Coney Island

Letzten Sonntag bin ich mit Jacqueline, Adriana und Ina nach Coney Island in Brooklyn gefahren.
Für alle die nicht wissen was Coney Island genau ist: Coney Island ist eine Halbinsel am südlichsten Zipfel Brooklyns und liegt direkt an der Atlantikküste. Bekannt ist Coney Island besonders durch die Vergnügungsparks.
Doch dort gibt es natürlich auch Strände. Das Video zu dem Lied „Wünsch DIR was“ von den Toten Hosen wurde auch in Coney Island aufgenommen. Und auch in verschiedenen Filmen wie „Ein Chef zum verlieben“ oder „Men in Black 3“ geht es um Coney Island.
Morgens bin ich dann also zu Fuß zum Bahnhof gegangen und um die Uhrzeit (ca. 8:15) war es schon echt warm.
Ich bin dann allerdings viel zu früh angekommen, da ich dachte der Weg würde länger dauern.
Im Zug angekommen habe ich mich auf die Suche nach Jacqueline gemacht, die aber anscheinen ein Abteil weiter saß, wo ich aber nicht durchgehen konnte. Sie ist dann an der nächsten Station in mein Abteil umgestiegen, da sie uns etwas von Starbucks gekauft hatte.
Dann endlich an der Grand Central angekommen mussten wir auch schon direkt die Subway nehmen und nach einer Station in eine weitere umsteigen. Mit der sind wir dann durch ganz Brooklyn gefahren und es wurde an den kleinsten Stationen angehalten, sodass der komplette Weg mit Zug & Subway um die 2 Stunden gedauert hat.
Als wir in Coney Island angekommen sind, haben wir uns mit Adriana auf den Weg zum Strand gemacht.
Das Wetter war super und da wir um 11 da waren haben wir noch einen ziemlich guten Platz nah am Meer gefunden.
Als allererstes sind wir ins Meer gegangen, das allerdings eiskalt war!
Gegen Mittag kam dann noch Ina, eine Freundin von Adriana und wir haben uns etwas zu essen geholt.
Um halb 6 sind wir an der Promenade vorbeigegangen hin zu einem Steg von dem aus man eine echt gute Sicht auf Coney Island hat.
Danach haben wir uns alle wieder auf den Heimweg gemacht. Jacqueline und ich haben uns dann an der Grand Central noch etwas zu essen geholt und festgestellt, dass wir richtig heftigen Sonnenbrand bekommen haben. Ich glaube wirklich, dass das der schlimmste Sonnenbrand war, den ich je hatte.
Und immer wenn ich jetzt Leute sehe die ich kenne, höre ich immer „Oh, du hast aber viel Sonne abgekriegt!“ Ist allerdings langsam echt nicht mehr schön und lustig zu hören. Mittlerweile ist der meiste Sonnenbrand schon weg und ist in Bräune übergegangen, Gott sei Dank!
Ich hatte einen echt schönen Tag, aber ich denke das nächste Mal gehe ich an einen Strand der nicht so weit weg ist, zumal ich erfahren habe, dass in Rye, was ca. 20 Minuten weg ist, auch ein Strand ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s